Menü

  • Unsere Partner
Club Magic Life
Marine Pool
segelservice.com
  • Facebook
ITCA.de-Fanpage on Facebook

GRE Ionisches Meer

bei Patras

Kyllini am westlichen Ende des Golf von Patras (Patraikos Kolpos)

Zur Zeiten der Venezianer war der Hafen unter dem Namen Glarenza bekannt und ein wichtiges Glied in der Kette der Landposten entlang der Handelsroute um den Peloponnes herum.

Heute ist es schwer vorstellbar, dass dieser staubige kleine Ort, der nun einen Fährterminal besitzt, einst eine weltoffene kleine Stadt war, die von fremden See- und Kaufleuten auf dem Weg vom oder zum Orient wimmelte und erfüllt war vom Klang fremder Sprachen.

Die mächtige Festung , Burg Chlemutsi im nahegelegenen Ort Kastro, wurde 1220 von Geoffroi I. de Villehardouin auf den s-lichen Höhen angelegt und ging später an die Venezianer, die sie Castel Tournese nannten. Die Türken eroberten sie während ihrer Besatzungszeit auf dem Peloponnes, und schließlich zerstörte Ibrahim Pasha 1825 die Anlage, die erst in jüngster Zeit restauriert wurde und unbedingt einen Besuch wert ist. Von der oberen Plattform aus hat man einen wunderbaren Blick über die Ansteuerung des Golfs von Patras sowie die umliegende Landschaft. (aus "Griechische Küsten" von Rod Heikell, 2003, Edition Maritim)

Wetter im ionischen Meer zwischen Kyllini und Zakynthos
Die Wetterstatistik für diese Region erfreut jeden Katamaransegler: im Oktobermittel über 22 Grad C Lufttemperatur, 20 Grad Wassertemperatur. Die vorherrschenden Winde in dieser Region wehen in der Regel beständig aus NE bis NW (Quelle: windfinder.com). Der thermische Wind setzt Mittags ein und kann bis zu fünf Beaufort erreichen. Und auch die Großwetterlage kann hier für beste Windbedingungen sorgen. Die Brandung ist vergleichbar mit der an der Ostsee, doch die Welle kann durch den offenen Seeraum nach Norden schön langgezogen laufen.

» zurück zur Liste

Login für Mitglieder

Abbrechen